Aktuelles

Coronavirus: Alles Wichtige finden Sie hier:

============================================================

> Benötigen Sie Hilfe: Klicken Sie hier >> nachbarschaftshilfe. Unsere Nachbarschaftshilfe Halblech hilft gerne !!

..............................................................................................................................

> Information für Beschäftigte: (Stand: 29.03.2020) klicken Sie hier: corona_-_unterstuetzungsmoeglichkeiten_fuer_beschaeftige.pdf

............................................................................................................................

> Informationen für die Landwirtschaft: (Stand: 29.03.2020)

(bereitgestellt vom Landratsamt Ostallgäu)

Regelungen für die Landwirtschaft:

Die Ausübung der Landwirtschaft gilt als triftiger Grund und ist von der Ausgangsbeschränkung ausgenommen.

Mittlerweile haben uns mehrere Fragen erreicht, welche Möglichkeiten bestehen, wenn ein Landwirt unter Quarantäne steht und sich kein Betriebshelfer findet, der bereit ist auf dem Hof zu helfen.

Jeder, der als enge Kontaktperson (sog. Kontaktperson der Kategorie 1 – KP1) zu einem Corona-Infizierten ermittelt wurde, wird durch das Gesundheitsamt unter eine 14-tägige Quarantäne gestellt.

Für einen Landwirt, der von einer Quarantäne als KP1 betroffen ist, gilt folgendes:

  • Er darf, soweit und solange er symptomfrei ist, die von ihm gehaltenen Tiere auf seinem Hof versorgen (Im Fall des Auftretens von Symptomen ist umgehend das Gesundheitsamt zu verständigen).

  • Dabei hat er jeglichen Kontakt zu anderen Personen zu vermeiden; auch zu Familienangehörigen sollte ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden.

  • Befinden sich Tiere auf weiter entfernten Grundstücken, so dürfen diese ebenfalls versorgt werden. Dabei ist ebenfalls jeglicher Kontakt zu anderen Personen zu vermeiden. Lediglich für die direkte Fahrt und Rückfahrt zum Grundstück ist eine Ausnahme von der Quarantäne gegeben.

  • Die tierärztliche Versorgung der Tiere muss ebenfalls sichergestellt bleiben. Die Verständigung und die notwendige Information des Tierarztes muss dabei telefonisch erfolgen. Eine Unterstützung des Tierarztes bei Untersuchung und Behandlung darf nicht durch den unter Quarantäne stehenden Landwirt erfolgen. Hier muss entweder der Tierarzt durch einen eigenen Assistenten unterstützt werden oder nicht von der Quarantäne betroffene Angehörige oder Betriebshelfer.

    Es wird dringend empfohlen, sich bereits zu Beginn einer Quarantäne um eine Unterstützung (Betriebshelfer, Nachbarn, usw.) zu kümmern, für den Fall, dass eine Versorgung nach den o.g. Bedingungen nicht (mehr) möglich ist

..............................................................................................................................

> Informationen für Unternehmen:

Die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) betrifft auch Unternehmen im Ostallgäu. Nachstehend haben wir wichtige Informationen zusammengestellt

Hier finden Sie Infos und Hinweise für Unternehmen und Betriebe: www.landkreis-ostallgaeu.de/aktuelles.html

................................................................................................................................................................

> Ab sofort gilt eine Ausgangsbeschränkung. (vom 20.03.2020)

Mehr dazu siehe unter diesem Link: ausgangsbeschraenkung_bayern.pdf

...........................................................................................................................................................................................

> Öffnungszeiten / Schließung Rathaus:

hier sehen Sie die Pressemitteilung Link

........................................................................................................................................................................................

> Veranstaltungsverbote und Betriebsuntersagungen sowie Informationen für Vermieter
(
Stand 29.03.2020):

  • Mit Rechtsverordnung des StMGP vom 27.03.2020 (Bayerische Verordnung über Infektionsschutzmaßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie (Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung – BayIfSMV) wurden einige zum 30.03.2020 auslaufende Maßnahmen verlängert.

    So gilt zunächst bis 03.04.2020 weiter:

  • In öffentlichen Parks und Grünanlagen sind Schilder oder andere geeignete Hinweise aufzustellen, die die Besucher auf die Notwendigkeit eines Mindestabstands von 1,5 m hinweisen.

  • Weiter untersagt sind Gastronomiebetriebe jeder Art mit den bekannten Ausnahmen für die Abgabe und Lieferung von mitnahmefähigen Speisen. Die zuständigen Kreisverwaltungsbehörden können auf Antrag Ausnahmegenehmigungen für Betriebskantinen erteilen, soweit dies

  • im Einzelfall aus infektionsschutzrechtlicher Sicht vertretbar und zur Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs zwingend erforderlich ist, und

  • sichergestellt ist, dass der Abstand zwischen den Gästen mindestens 1,5 m beträgt und sich in den Räumen zu keinem Zeitpunkt mehr als 30 Personen gleichzeitig aufhalten.

  • Weiter untersagt ist der Betrieb von Hotels und Beherbergungsbetrieben und die Zurverfügungstellung jeglicher Unterkünfte zu privaten touristischen Zwecken. Hiervon ausgenommen sind Hotels, Beherbergungsbetriebe und Unterkünfte jeglicher Art, die ausschließlich Geschäftsreisende und Gäste für nicht private touristische Zwecke aufnehmen.

  • Weiter untersagt ist die Öffnung von Ladengeschäften des Einzelhandels jeder Art mit den bekannten Ausnahmen.

  • In Dienstleistungsbetrieben muss unbeschadet sonstiger Vorschriften ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Kunden eingehalten werden. Auch bei Einhaltung dieses Abstands dürfen sich nicht mehr als 10 Personen im Wartebereich aufhalten.

  • > Hier finden Sie die Rechtsverordnung vom 27.03.2020 dazu: hier.pdf

  • .........................................................................................................................................................................
  • Allgemeinverfügung des Bay. Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege sowie des Bay. Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales hier.pdf
  • Änderung der Allgemeinverfügung hier.pdf
  • Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus hier.pdf

Genauere Infos erhalten Sie an unseren ortsüblichen Bekanntmachungstafeln, oder auf der Homepage des Bay. Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/index.php

..........................................................................................................................................................................................

> Für Eltern unserer Schulkinder und Kindergartenkinder:

Die Schuleinschreibung am 24.03.2020 findet statt (Stand 16.03.2020)

Alle weiteren Informationen und Vorsichtsmaßnahmen hierzu finden Sie hier.pdf

Die Bayr. Staatsregierung hat am Freitag vormittag bekanntgegeben, dass alle Schulen und Kindertageseinrichtungen ab Montag 16. März 2020 bis zu den Osterferien geschlossen sind.

Über die weitere Vorgehensweise (Notgruppen usw.) werden wir aktuell informieren.

Information der Grundschule Halblech hier.pdf
Information des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege hier.pdf

Information des Kindergartens "Sonnenstrahl" Buching hier.pdf
Information für Eltern des Bay. Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziale hier.pdf

und Hinweise des Staatsministeriums unter www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/index.php

> Hier der Newsletter mit Allgemeinverfügung gültig ab Montag, dem 16. März 2020 hier.pdf

............................................................................................................................................................................................

> Gemeindebücherei Trauchgau:

Ab Dienstag, den 17. Mäz 2020 ist die Bücherei geschlossen. Telefonisch ist die Bücherei während den normalen Öffnungszeiten (MO und DO 15-18 Uhr) telefonisch erreichbar. Telefon: 940552 - Es besteht die Möglichkeit während dieser Zeit Medien zurückzugeben. Dazu steht eine Box im Eingangsbereich.

............................................................................................................................................................................................

> Wertstoffhof Halblech: Bitte dringend beachten !!!

Der Wertstoffhof hat zu den bekannten Zeiten geöffnet. Es werden maximal 10 Personen in den Wertstoffhof gelassen, danach wird der Wertstoffhof gesperrt !

>>> Appell an die Bürgerinnen und Bürger: Bitte schränken Sie die Fahrten zum Wertstoffhof auf ein Mindestmaß ein. Fahren Sie nicht wegen einem Wertstoffsack. Nutzen Sie die Glascontainer im Gemeindegebiet, diese Entsorgung muss nicht im Wertstoffhof sein.

Wir behalten uns eine kurzfristige Schließung des Wertstoffhofes vor !

Das Informationsschreiben des Landratsamtes finden Sie hier.pdf

.............................................................................................................................................................................................

> HINWEIS BERGWACHT: finden Sie HIER

Kommunalwahl am 15. März 2020

Bekanntmachung des abschließenden Ergebnisses der Wahl des ersten Bürgermeisters hier.pdf

Bekanntmachung des abschließenden Ergebnisses der Wahl des Gemeinderats hier.pdf

Unter diesem > Link.html < finden Sie laufend aktualisierte Ergebnisse der bayerischen Kommunalwahl.

sturm

Sturmschäden

Aufgrund des Sturmes der vergangenen Woche sind in der Gemeinde Halblech verschiedene Wanderwege nicht begehbar.

Die Aufräumarbeiten und Sicherung der Wege werden noch einige Tage in Anspruch nehmen.

Halten Sie sich unbedingt von den Windbrüchen fern, es besteht Lebensgefahr.

stromkasten

Sachbeschädigung in Berghof

Von Samstag, 18.01.2020 auf Sonntag, 19.01.2020, um 1.40 Uhr, wurde in Berghof,
Ecke Moorbadstr./Im Schlatt, der Stromkasten angefahren und stark beschädigt.

Der Verursacher soll sich bei der Energieversorgung Buching-Trauchgau (Tel. 08368 9280)
oder der Gemeineverwaltung (Tel. 08368 91 222 10) melden,
ansonsten wird der Vorfall zur Anzeige gebracht.

Amtliche Bekanntmachung der Gemeinde Halblech

Öffentliche Bekanntmachung zur Eintragungsmöglichkeit von Übermittlungssperren nach dem Bundesmeldegesetz hier.pdf

Straßenbaumaßnahmen in der Gemeinde Halblech:

Bei allen Baumaßnahmen wird stets darauf geachtet, dass die zum Teil unvermeidlichen Verkehrsbehinderungen und -einschränkungen so gering wie möglich gehalten werden.

Die Gemeinde Halblech bittet um Verständnis für diese notwendigen Infrastrukturmaßnahmen und die damit verbundenen Belastungen während der Bauzeit.

Vielen Dank JOHANN GSCHWILL, Erster Bürgermeister

in der Siedlung

> In der Siedlung:

Der 1. Bauabschnitt "In der Siedlung" ist bis auf die Teer-Feinschicht abgeschlossen.

Der 2. Bauabschnitt (von Weidachweg bis Abzweigung Walter-Böttcher Strasse" wird am 6. April 2020 beginnen.

Der Gemeinderat hat in der Sitzung am 19.02.2020 beschlossen, die Wasserleitungs- und Straßenbauarbeiten an die Firma Dobler aus Kaufbeuren zu vergeben.
Die Anliegerversammlung wird am Donnerstag, dem 8. April 2020 um 17.00 Uhr stattfinden. Die betroffenen Anlieger erhalten eine schriftliche Einladung hierzu.

Die Dauer der Maßnahme wird ca. 15-17 Wochen betragen. (bis ca. Ende Juli 2020)

HINWEIS FÜR FAHRRADFAHRER:

Bitte nutzen Sie während der Bauphase den paralell verlaufenden Dammweg am Halblech.

> Erschließung Buching Nord:

Der Gemeinderat hat in der Sitzung vom 20.08.2019 die Kanal- Wasserleitungs- und Straßenbauarbeiten zur Erschließung des Gewerbegebietes Buching Nord II beschlossen. Diese Arbeiten wurden zu einem Angebotspreis von 803.287 EUR an die Firma Heinz Heer, Pfronten vergeben. Die Baumaßnahme hat im Oktober 2019 begonnen.

Landratsamt Ostallgäu

Broschüren, Merkblätter, Kurse

Mobile Problemstoffsammlung 2020

In der Gemeinde Halblech finden im Jahr 2020 zwei Termine zur Problemstoffsammlung statt:

Frühjahrstermin: Samstag, 02.05.2020 von 11.15. - 12.00 Uhr

Herbstsammlung: Samstag, 17.10.2020 von 11.15. - 12.00 Uhr

Die Sammlung findet im Wertstoff Halblech statt.

Zusammenfassung der Kultur- und Wirtschaftsgeschichte der Wetzsteinmacherei

Das Vorkommen der Gesteinsschichten, die zur Herstellung der Wetzsteine dienten, ist eine geologische Besonderheit. Ausschlaggebend für die Nutzung als Wetzstein war der hohe Kieselsäuregehalt in den Gesteinen des frühen Jurakalk. Der hohe Kieselsäuregehalt war ausschlaggebend für den Schleifeffekt und somit für die Nutzung als Schleif- und Schärfstein in der (Land-) Wirtschaft. Das Vorkommen in den Ammergauer Alpen zählt zu den Größten in Mitteleuropa und erstreckt sich von Schwangau über Halblech, Unterammergau bis nach Ohlstadt. Die Verarbeitung zu Wetzsteinen war u.a. ausschlaggebend für die wirtschaftlich gute Entwicklung der Dörfer und brachte den Bewohnern gemäßigten Wohlstand.

Alle weiteren Informationen hier.pdf

Dorfmuseum Trauchgau

Am Feuerhaus 3, Ortsteil Trauchgau

Öffnungszeiten

Anfang Juli bis Mitte September:
jeweils Donnerstag von 16.00 bis 19.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier!

Wertstoffhöfe und Grüngutsammelstelle

Die Benutzungsordnung für Wertstoffhöfe und Grünsammelstellen im Landkreis Ostallgäu finden Sie hier.