Aktuelles

Brücke über den Halblech

vom

19. bis 26. August 2019

gesperrt

Fußgänger und Fahrradfahrer frei!

Sanierung Forggensee-Staudamm

Wieder freie Fahrt

Die Straßenmarkierungen fehlen noch, aber die notwendigen Schilder sind montiert und das Geländer ist installiert. Jetzt können Fußgänger, Fahrradfahrer sowie Fahrzeuge wieder über den Damm in Roßhaupten fahren. Die Straße wird ab Samstag, dem 27. Juli wieder wie gewohnt zur Verfügung stehen. Für Fahrradfahrer und Fußgänger steht ein gemeinsamer Weg von drei Meter Breite zur Verfügung. Die Fahrspuren für den Autoverkehr sind 6,50 Meter breit.

Damit ist der letzte Bauabschnitt eines 30 Mio. Projektes mit Ausnahme kleinerer Restarbeiten abgeschlossen, in dem seit Frühjahr 2018 beginnend mit über 30 Erkundungs- und Injektionsbohrungen bis in Tiefen von 85 Meter schließlich eine Erdbetonschlitzwand von 230 Meter Länge, einer Dicke von einem Meter und einer Tiefe von bis zu 70 Meter über die gesamte Länge des Damms eingezogen wurde. Gleichzeitig wurde auch ein hochmodernes Kontrollsystem aus Glasfasern eingebracht, In Kombination aus Glasfasermessung mit der neuen Dichtung entspricht der Damm höchsten Sicherheitsansprüchen

„Wir freuen uns, dass wir die Straße zum Beginn der bayerischen Sommerferien wieder fertigstellen konnten und somit die direkte Fahrt von Roßhaupten nach Buching möglich ist," betont Andreas Bauer, Gesamtprojektleiter bei Uniper.

Alpenfreibad Trauchgau

Badesaison 2019

Das Freibad ist seit 1. Juni geöffnet.

Wir wünschen allen Besuchern eine erholsame und unfallfreie Badesaison 2019.

Weitere Informationen finden Sie hier

Landratsamt Ostallgäu

Broschüren, Merkblätter, Kurse

Zusammenfassung der Kultur- und Wirtschaftsgeschichte der Wetzsteinmacherei

Das Vorkommen der Gesteinsschichten, die zur Herstellung der Wetzsteine dienten, ist eine geologische Besonderheit. Ausschlaggebend für die Nutzung als Wetzstein war der hohe Kieselsäuregehalt in den Gesteinen des frühen Jurakalk. Der hohe Kieselsäuregehalt war ausschlaggebend für den Schleifeffekt und somit für die Nutzung als Schleif- und Schärfstein in der (Land-) Wirtschaft. Das Vorkommen in den Ammergauer Alpen zählt zu den Größten in Mitteleuropa und erstreckt sich von Schwangau über Halblech, Unterammergau bis nach Ohlstadt. Die Verarbeitung zu Wetzsteinen war u.a. ausschlaggebend für die wirtschaftlich gute Entwicklung der Dörfer und brachte den Bewohnern gemäßigten Wohlstand.

Alle weiteren Informationen hier.pdf

Dorfmuseum Trauchgau

Am Feuerhaus 3, Ortsteil Trauchgau

Öffnungszeiten

Anfang Juli bis Mitte September:
jeweils Donnerstag von 16.00 bis 19.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier!

Wertstoffhöfe und Grüngutsammelstelle

Die Benutzungsordnung für Wertstoffhöfe und Grünsammelstellen im Landkreis Ostallgäu finden Sie hier.