Aktuelles

Finanzminister Söder übergibt 33 Förderbescheide für schnelles Internet in Schwaben

- die Gemeinde Halblech ist auch mit dabei -

hier_.pdf der Pressetext

Amtliche Bekanntmachung der Gemeinde Halblech

Hiermit weisen wir darauf hin, dass das Einbringen von Schnee in fließende Gewässer (wie z.B. Bäche, Flüsse) und stehende Gewässer (wie z.B. Seen, Weiher) nicht gestattet ist!

In Fließgewässer eingebrachter Schnee kann bei entsprechenden Witterungsverhältnissen zu Abflusshindernissen führen und die Gewässer anstauen. Des Weiteren ist der eingebrachte Schnee mit Ölen und Salzen verunreinigt, die zu einer Umweltbelastung sowie Schädigung der Kleinstlebewesen nicht nur im Bereich der Fließgewässer, sondern auch der stehenden Gewässer führt.

gez.
Johann Gschwill
Erster Bürgermeister

Bayerischer Denkmalpflegepreis 2018 ausgelobt

Private und öffentliche Bauwerke werden ausgezeichnet

Mehr Informationen unter: www.bayerischer-denkmalpflegepreis.de

Christine Hoch neue Bildungsberaterin im Landratsamt

Seit 01.10.2017 hat Christine Hoch die Stelle als Bildungsberaterin im Landratsamt Ostallgäu übernommen. Eine Terminvereinbarung ist telefonisch 08342 - 911 - 293 oder per E-Mail jederzeit möglich.

Die Bildungsberatung ist eine neutrale, niederschwellige und kostenloste Anlaufstelle für alle Menachen aus der Region, insbesondere Erwerbstätige, Wiedereinsteiger und Arbeitssuchene. Gemeinsam mit der Bildungsberaterin finden Sie Ihren ganz persönlichen Weg für Ihre Weiterbildung. Sie werden dabei unterstützt, Berufschancen entsprechend Ihrer Stärken zu entdecken, um danach konkrete Schritte zur Umsetzung Ihrer beruflichen Ziele gehen zu können.

Vereinbaren Sie einen Termin - entsprechend dem Motto "Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt" (Konfutius).

Zusammenfassung der Kultur- und Wirtschaftsgeschichte der Wetzsteinmacherei

Das Vorkommen der Gesteinsschichten, die zur Herstellung der Wetzsteine dienten, ist eine geologische Besonderheit. Ausschlaggebend für die Nutzung als Wetzstein war der hohe Kieselsäuregehalt in den Gesteinen des frühen Jurakalk. Der hohe Kieselsäuregehalt war ausschlaggebend für den Schleifeffekt und somit für die Nutzung als Schleif- und Schärfstein in der (Land-) Wirtschaft. Das Vorkommen in den Ammergauer Alpen zählt zu den Größten in Mitteleuropa und erstreckt sich von Schwangau über Halblech, Unterammergau bis nach Ohlstadt. Die Verarbeitung zu Wetzsteinen war u.a. ausschlaggebend für die wirtschaftlich gute Entwicklung der Dörfer und brachte den Bewohnern gemäßigten Wohlstand.

Alle weiteren Informationen hier.pdf

Landratsamt Ostallgäu

Natur- und Umweltschutz, Landespflege

Das Landratsamt Ostallgäu möchte den Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises Tiere und Pflanzen unserer Heimat etwas näher bringen. Dafür wurde stellvertretend für jede Modellkommune eine Wiesenblume ausgesucht.

Als Botschafter-Pflanze der Gemeinde Halblech wurde der Großen Wiesenknopf und der Wiesenknopf-Ameisenbläuling ausgewählt, ein faszinierendes Gespann, das bei uns noch Zuhause ist.

Pflanze und Schmetterling sind aktuell in freier Natur anzutreffen, also Augen auf bei nächsten Spaziergang im Grünen!

1. Newsletter „Wiese x 16: Modellhaftes Grünflächenmanagement und Umweltbildung zum Schutz heimischer Blumenwiesen“ hier.pdf

Mobile Problemmüllsammlung 2018

In der Gemeinde Halblech finden im Jahr 2018 zwei Termine zur Problemmüllsammlung statt:

Frühjahrstermin: Samstag, 12.05.2018 von 11.15. - 12.15 Uhr

Herbstsammlung: Freitag, 19.10.2018 von 11.15. - 12.15 Uhr

jeweils am Parkplatz Gasthof Adler in Halblech

„Solidargemeinschaft freiwillige Unterstützung für Brandfälle in der Gemeinde Halblech“

Bei der Gründungsversammllung am 17. Juli im Gasthof Adler wurden die vorgelegten Statuen von den Anwesenden einstimmig angenommen und somit die „Solidargemeinschaft freiwillige Unterstützung für Brandfälle in der Gemeinde Halblech“ ins Leben gerufen. Trotz der lediglich 19 Anwesenden wurde ein neuer Anfang gemacht und auch der notwendige Ausschuss installiert. Diesem Ausschuss gehören an:

- Köpf Paul, zusätzlich Ansprechpartner für Trauchgau
- Köpf Josef, Brunnenweg 5, Berghof, zusätzlich Ansprechpartner für Buching
- Schiegg Ulrich
- Zedelmeier Georg
- Vollmair Thomas
- Weise Gerhard.
Ersatzleute sind Christa Hubert, Christa Gabi und Greisl Martin.

Somit kann die bisherige freiwillige Feuerversicherung von Buching und Trauchgau unter neuen Vorzeichen weitergeführt werden.

Wichtig für die Solidargemeinschaft wäre, dass sich mehr Hausbesitzer der Gemeinde Halblech hier anschließen bzw. beitreten.

  • Statuten der Solidargemeinschaft freiwillige Unterstützung für Brandfälle in der Gemeinde Halblech hier öffnen.pdf
  • Aufnahmeantrag/Aufnahmebestätigung hier öffnen_pdf

Landratsamt Ostallgäu

Folgende Broschüren und Kurse werden aktuell vom Landratsamt Ostallgäu angeboten.

- Checkliste für einen vollständigen Bauantrag hier.pdf

- "Ehe und Partnerschaft rechtlich begleiten" hier.pdf

- Merkblatt "Mottfeuer" hier pdf

Badesaison 2017

Am Freitag, den 1. September 2017 ist der letzte Badetag in dieser Saison.

Herzlichen Dank an alle treuen Besucher.

Weitere Informationen finden Sie hier!

Dorfmuseum Trauchgau

Am Feuerhaus 3, Ortsteil Trauchgau

Öffnungszeiten

Anfang Juli bis Mitte September:
jeweils Donnerstag von 16.00 bis 19.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier!

Wertstoffhöfe und Grüngutsammelstelle

Die Benutzungsordnung für Wertstoffhöfe und Grünsammelstellen im Landkreis Ostallgäu finden Sie hier.